Zertifizierte Schulungen für professionelles Konfliktmanagement und Deeskalation:

,,Deeskalationstrainer“ – ,,Konfliktbeauftragter“

Ein Deeskalationstrainer identifiziert sich betrieblich als Konfliktbeauftragter, der erkennt ob und welche Art von Konfliktsituation sich anbahnt. Er kann direkt zur Vermeidung beitragen bevor der Konflikt tatsächlich eintritt. Bereits entstandene Konflikte deeskaliert er bevor eine Situation außer Kontrolle gerät und es zu hohen Konfliktkosten für den Betrieb kommt. Des weiteren schult er Personal im Umgang mit Stress und Konfliktsituationen um physisch und psychisch besser mit solchen Situationen umgehen zu können. Nach Klärung einer Situation führt er Reflexionsgespräche mit denen am Konflikt beteiligten Personen um das Betriebsklima wieder herzustellen. Er trägt massiv zur Geschäftsprozessoptimierung bei, indem er Probleme erkennt, definiert, Lösungen entwickelt und diese Ausführt. Durch erlernte Konfliktlösungsstrategien, Taktiken und  Tools kann er betriebliche Phänomene bewältigen und die betriebliche Effizienz aufrechterhalten und verbessern.

Die Ausbildungsdauer zum Deeskalationstrainer beträgt 100 Stunden.

Die Vermittlung des Lernmaterials und Teilnahme an den Praxisseminaren lässt sich aufgrund unserer Kompetenzen auf ihre Bedürfnisse und zeitlichen Kapazitäten anpassen.

Es stehen verschiedene Module zur Verfügung um das beste für ihre zeitliche Kapazität herauszuholen.

Video-Call

Voice-Call

E-Mail

Praxis-Seminare

Die Kosten belaufen sich auf 2000 Euro inkl. Nachschulungen und Trainings für körperliche Intervention.